Manchester City :Nach Blackout: Backup-Keeper stützt Bravo

claudio bravo 13
Foto: Natursports / Shutterstock.com

Der Schlussmann spielte gegen die Katalanen einen Fehlpass auf Luis Suarez.

Um ein Weitschusstor des Barça-Stars zu verhindern, wehrte der Chilene den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand ab. Die Konsequenz: Rote Karte.

Damit war die Partie gelaufen. City-Chefcoach Pep Guardiola (45) erklärte, mit zehn Mann habe man keine Chance mehr gegen Barcelona gehabt.

Der Katalanen kritisierte seinen Keeper jedoch nicht. Auch Bravos ehemaliger Mannschaftskollege Marc-Andre ter Stegen stärkte dem Südamerikaner bereits den Rücken.

Hintergrund


Nun nahm auch Manchester Citys Nummer zwei, Willy Caballero den Chilenen in Schutz.

"Vielleicht hätte ich genauso gehandelt, denn unsere Spielweise ist nun sehr offensiv und darauf ausgelegt, den Ball zu haben und zu spielen", sagte der Argentinier.