Dumm gelaufen! Abstiegskandidat lehnte Julian Alvarez ab

21.01.2023 um 20:19 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
julian alvarez
Julián Álvarez (22) wurde in Katar mit Argentinien Weltmeister - Foto: / Getty Images

"Vor einem Jahr sagte mir unser Talentscout: 'Du solltest Julián Álvarez von River Plate holen'", berichtet Teammanager David Moyes von West Ham United. Er habe aber die Entscheidung getroffen, sich nicht um Alvarez zu bemühen. Der Grund: "Wir hatten Michail Antonio, der sehr gut performte."

ManCity gab Alvarez Vertrag bis 2027

Die Hammers wollten Alvarez zwar nicht, der Südamerikaner wechselte dennoch in die Premier League. Manchester City zahlte knapp 21 Millionen Euro Ablöse für den Mittelstürmer an River Plate und stattete ihn mit einem langfristigen Vertrag bis zum 30. Juni 2027 aus.

Einer der Shooting-Stars der Premier League

Nach einer halbjährigen Ausleihe an den argentinischen Traditionsverein holten die Sky Blues den 22-Jährigen auf die Insel. Alvarez steht zwar im Schatten von Erling Haaland (22), kommt aber in wettbewerbsübergreifend 24 Partien neun Tore und lieferte zwei Vorlagen. Im Schnitt trifft er alle 130 Minuten.

West Ham United könnte die Qualitäten des Weltmeisters indes gut gebrauchen. Der Traditionsverein aus London belegt nach 20 Spielen den 15. Rang. Mit nur 17 erzielten Toren hat die Mannschaft von David Moyes eine der schwächsten Offensivabteilungen der Premier League.