Manchester City Edin Dzeko: Coach Manuel Pellegrini vertrieb ihn aus Manchester

edin dzeko pk
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

2015 wechselte Dzeko von Manchester zur AS Roma, weil schlichtweg die Einsatzzeiten fehlten. "Ich war am Höhepunkt meiner Karriere und wollte nicht nur auf der Bank sitzen, also habe ich mich für die Roma entschieden", teilte der Goalgetter der italienischen Zeitschrift Corriere dello Sport mit. "Ich war mit Trainer Manuel Pellegrini bei City nicht einverstanden."

Pellegrini führte ab 2013 das Zepter bei den Citizens. War Dzeko zu Beginn noch gesetzt, fand er sich mit der Zeit immer seltener in der Startelf wieder. Neben dem schlechten Verhältnis zum Coach trugen auch die Verletzungen des früheren Wolfsburgers ihre Schuld am veränderten Schicksal.

Zwei Jahre später ergab sich dann die Chance für einen Transfer in die Serie A, die Dzeko rückblickend wieder ergreifen würde "Ich habe in Rom zwar keine Trophäe gewinnen können, aber es waren wunderbare sechs Jahre. Es gab ein paar Höhen und Tiefen für mich und die Roma, aber ich trage den Verein in meinem Herzen."

Manchester City

Zur aktuellen Saison trennten sich dann die Wege, da Dzeko zum amtierenden Meister Inter Mailand wechselte. Mit seinem neuen Team gewann er bereits die Supercoppa und arbeitet als Tabellenführer fleißig an der Titelverteidigung.