Manchester City :"Er hat mich gekillt": Vorwürfe gegen Pep Guardiola

josep guardiola 2020 202
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

"Er hat mich gekillt", lautet das bittere Urteil des Außenverteidigers über Guardiola. "Ich wurde anhand der Vorbereitung beurteilt und habe dann keine Chance mehr erhalten."

Als verlorenes Kapitel seiner Karriere betrachtet der Außenverteidiger seine Zeit im Etihad Stadium allerdings nicht. Er habe viel von Guardiola gelernt, aber" nicht so viel gespielt wie ich wollte."

Manchester City hatte Angelino 2013 für fast fünf Millionen Euro aus der Jugendabteilung von Deportivo La Coruna verpflichtet. Für die erste Mannschaft der Sky Blues machte der heute 24-Jährige allerdings nur 15 Partien. Er wurde an New York, Girona, RCD Mallorca, Breda, PSV Eindhoven und zuletzt RB Leipzig verliehen.

Hintergrund


Für 18 Millionen Euro Ablöse wechselt er dank einer kürzlich aktivierten Kaufoption fix zu den Sachsen. In der Bundesliga ist Angelino unter Julian Nagelsmann gesetzt. Der Shooting-Star der Trainerszene findet offenbar genau die richtigen Worte im persönlichen Austausch.

"Wenn er mit dir spricht, ist er sehr direkt, sehr freundlich. Ich habe das Gefühl, dass wir eine gute Beziehung haben", schwärmt Angelino von seinem deutschen Vorgesetzen. Zudem habe Nagelsmann ihm Vertrauen geschenkt, Guardiola nicht.