Erling Haaland: Kung-Fu-Tor erinnert Guardiola an Johan Cruyff

16.09.2022 um 17:21 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty erling haaland 220916
Der Treffer von Erling Haaland gegen Borussia Dortmund erinnert Pep Guardiola (51) an ein Tor von Barça-Legende Johan Cruyff (†68) - Foto: / Getty Images

City-Coach Pep Guardiola (51) musste beim späten 2:1, bei dem Haaland den Ball auf Kopfhöhe mit dem Fuß im gegnerischen Kasten unterbrachte, an die verstorbene Barça-Legende denken. "Dieses Tor hat mich an ein ganz ähnliches von Johan vor vielen Jahren erinnert. Gegen Atletico Madrid", so der Katalane nach dem Match.

Gegen die Colchoneros traf Cruyff am 22. Dezember 1973 ebenfalls aus beträchtlicher Höhe mit dem Fuß ins Tor. Der Niederländer benutzte für sein Kunststück, das allgemein als schönster Treffer in dessen Karriere gilt, sogar die Hacke.

Neben der unglaublichen Körperbeherrschung vereinen die Tore von Haaland und Cruyff noch ein Detail: Damals wie heute markierten die Goalgetter den 2:1-Endstand. Erling Haaland spielte seine Leistung derweil etwas herunter.

Manchester City

Während BVB-Gegenspieler Mats Hummels (33) Manchesters Siegtreffer aufgrund von Haalands unbestrittener Klasse als "nicht zu verteidigen" bewertete, gab der Mittelstürmer eine einfache Erklärung bei DAZN ab. "Ich habe lange Beine und kann gut springen. Tore zu machen, ist eben mein Job." Die Superlative überlässt der Norwegen offensichtlich lieber anderen.

Auch interessant