Erling Haaland enthüllt: Solskjaer trieb mir diese Schwäche aus

18.01.2023 um 18:56 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
erling haaland
Erling Haaland wurde bei Molde FK von Ole Gunnar Solskjaer trainiert - Foto: / Getty Images

Als Erling Haaland als Jungspund bei Molde FK unterwegs war, hörte er auf das Kommando von Ole Gunnar Solskjaer. Die United-Legende war Cheftrainer des norwegischen Erstligisten – und brachte Haaland das Kopfballspiel bei.

"Ich glaube, das erste, was er zu mir gesagt hat, war: 'Du hast keine Ahnung, wie man den Ball köpft. Daran müssen wir arbeiten", berichtet Haaland gegenüber GQ von einer Unterredung mit seinem Trainer. Zwei Jahre lang habe man zusammen am Kopfballspiel gearbeitet. "Die ganze Zeit, in der ich bei Molde war."

Die Sonder-Trainingseinheiten haben geholfen. Haaland ist mittlerweile ein Kopfballungeheuer. "Ich habe vorher den Ball nicht getroffen", so der Ex-Torjäger von Borussia Dortmund. Dank Solskjaer erziele er nun auch Tore mit dem Kopf.

Seit seiner Ankunft bei Manchester City im vergangenen August erzielte Haaland in 17 Premier League-Spielen überragende 21 Tore, drei davon per Kopf. Aktuell durchlebt der 1,95-Meter-Mann seine erste "Krise" bei Manchester City, an den vergangenen beiden Spieltagen der Premier League blieb er ohne Treffer.

Solskjaer stürmte für Manchester United

Ole Gunnar Solskjaer war einst ebenfalls als torgefährlicher Angreifer auf der Insel unterwegs. Für Manchester United erzielte er 126 Tore in 366 Pflichtspielen. Das sicherlich wichtigste in der Nachspielzeit des Champions-League-Endspiels 1999 gegen den FC Bayern zum 2:1-Endstand.

Verwendete Quellen: GQ