Experte mit wilder These: Manchester City war ohne Erling Haaland besser

16.01.2023 um 19:06 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
erling haaland
Erling Haaland verlor am Wochenende das Derby - Foto: / Getty Images

Nach dem Verständnis von Dietmar Hamann war Manchester City ohne Erling Haaland besser dran. "Man City war ohne Haaland ein besseres Team, auch wenn er in dieser Saison 40 Tore schießt", schreibt der Sky-Experte auf seinem Twitter-Profil.

Haaland konnte die 1:2-Niederlage im Stadtderby gegen Manchester United nicht verhindern. Im Gegenteil: Vom ehemaligen BVB-Star war nahezu gar nichts zu vernehmen, Haaland gab während der Partie gerade mal zwei Torschüsse ab.

Dass die Kritik in keinem Verhältnis steht, dürfte vielen klar sein. Nach seinem Wechsel nach Manchester brach Haaland bereits unzählige Rekorde. Aktuell kommt er auf herausragende 27 Tore in 24 Pflichtspiele.

Bei Manchester City ist man dennoch genervt. Das 0:2 im Viertelfinale des EFL Cup gegen den FC Southampton stieß vielen bereits sauer auf. Der Rückstand in der Premier League auf den Führenden FC Arsenal liegt inzwischen bei acht Punkten.