Anzeige

60 Millionen Angebot? :Manchester City geht bei Achraf Hakimi in die Vollen

achraf hakimi 2020 2
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

Pep Guardiola verfolgt offenbar einen ganz genauen Plan mit Achraf Hakimi. Wie der spanische Radiosender CADENA SER erfahren haben will, sei Manchester City grundsätzlich bereit, 60 Mio. Euro Ablöse für Hakimi zu zahlen.

Um den aufstrebenden 21-Jährigen hat sich inzwischen ein Wettpoker entwickelt, der zahlreiche Klubs einspannt. Neben ManCity gelten auch der FC Bayern, Paris Saint-Germain, Manchester United, Inter Mailand und natürlich Borussia Dortmund als Kaufinteressenten.

BVB-Coach Lucien Favre hatte erst am Montag geäußert, er hoffe, dass er Hakimi auch noch in der kommenden Saison anleiten darf. Die Borussen begeben sich nebenher auf die Suche nach geeichtem Ersatz.

"Am ehesten suchen wir einen Außenstürmer und Außenverteidiger", ließ Favre die Planungen für den Sommer durchblicken. Hakimi weiß auch in dieser Saison mit 19 direkten Torbeteiligungen vollauf zu überzeugen.

Die AS wartete derweil am Dienstag mit der Information auf, Hakimi genieße in der kommenden Wechselperiode beim FC Bayern Priorität. Demnach biete der Rekordmeister ein jährliches Gehalt von sechs bis sieben Millionen Euro netto.

Folge uns auf Google News!