Giftpfeil gegen United: Erling Haaland macht sich bei City-Fans auf Anhieb beliebt

11.07.2022 um 11:24 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty erling haaland 220711
Foto: / Getty Images

Der englische Meister ließ sich bei der Vorstellung Haalands nicht lumpen und heizte dem Publikum mit Feuereinlagen kräftig ein. Als Protagonist der Show war der Neuling nicht weniger on fire und sammelte mit seinen Aussagen gleich beim ersten Auftritt unzählige Beliebtheitspunkte ein.

Zunächst lobte der Angreifer seinen neuen Arbeitgeber in den höchsten Tönen. "Es ist eine andere Ebene, wie sie spielen und daran möchte ich teilhaben", begründete Haaland seinen Wechsel zu den Skyblues. "Ich hatte einfach das Gefühl, dass ich für City spielen wollte."

Da sein Vater Alf-Inge bereits für diesen Verein auflief, weiß der langjährige BVB-Stürmer natürlich um die große Rivalität in Manchester. Haaland wusste deshalb genau, was er antworten sollte, als er gefragt wurde, auf welche Begegnung er sich am meisten freue. "Ich mag es nicht, die Worte zu sagen... Manchester United." Dass ihm der Name des Erzfeindes nur so schwer über die Lippen kam, erfreute die City-Fans über alle Maßen.

Manchester City

Nach dem Ende seiner Zeit in England wird Haaland wohl auf einige Duelle mit United zurückschauen, da er mit Blick auf die Zukunft versprach: "Ich habe einen Fünfjahresvertrag unterschrieben."

Vorfreude herrscht bei Haaland bereits auf die offensive Gangart der Sky Blues. "Ich habe City beobachtet, seit Pep Guardiola 2016 übernommen hat, also weiß ich genau, wie gespielt wird", so der Norweger.

Der Wechsel nach Manchester ist für den Angreifer so etwas wie eine Heimkehr: " Es ist schön, hier zu sein, ich wurde in England geboren, habe hier vier Jahre gelebt und bin dann nach Norwegen gezogen, also ist es ein gutes Gefühl."

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
Auch interessant