Manchester City

De Bruyne und Co.: Pep Guardiola gibt Update aus dem Lazarett der Citizens

josep guardiola 2017 4
Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Kevin De Bruyne, Ilkay Gündogan, John Stones und Kyle Walker mussten allesamt für die Partie gegen die Villians passen. Zumindest für den Erstgenannten, der nur noch nicht richtig fit ist, sehe es laut Guardiola gut aus: "Kevin hat erst zwei Trainingseinheiten absolviert, aber er kommt zurück."

Insgesamt wagte sich der Katalane für die nächste Begegnung aber noch nicht an eine Prognose. Er wisse nicht, ob sie gegen Watford antreten können: "Normalerweise bin ich nicht so, sie sind nicht da, ich würde es definitiv begrüßen."

Manchester City

Guardiola ist niemand, der sich hinter einer Verletztenmisere versteckt. Trotzdem bereitet ihm die aktuelle Lage im Team Kopfzerbrechen. "Ich hatte heute 12 Spieler. Ohne Spieler kann man keine lange Saison bestreiten." Die Belastung einiger Profis sei jetzt bereits enorm. "Die Menge der Einsätze, in denen Rodri und Bernardo in letzter Zeit spielen, sind zu viel."

Der 50-Jährige hofft deshalb, dass die Verletzten-Liste in den kommenden Tagen und Wochen schrumpft. Sein Team muss bis Weihnachten noch fünf Pflichtspiele absolvieren. Da Spitzenreiter Chelsea aktuell keine Federn lässt, wäre eine Niederlage in den kommenden Ligaspielen besonders bitter.