Manchester City :Guardiola greift durch - und erteilt Keeper Ederson ein Verbot

ederson 2018 500
Foto: Photo Works / Shutterstock.com

Darf der Keeper von Manchester City in der für den schon feststehenden Meister langweiligen Saisonendphase plötzlich Elfmeter schießen?

Nein, sagte Trainer Pep Guardiola mit deutlichen Worten.

Als die Skyblues vor einer Woche 5:0 gegen Swansea siegten, sangen die Fans, dass doch Ederson einen Elfmeter schießen solle.

Und auch der Brasilianer selbst, betonte, er sei gut darin und würde gern mal die andere Perspektive einnehmen.

Hintergrund


Doch dazu wird nicht kommen. "Es gibt andere Spieler, die dafür gesetzt sind", sagte Pep Guardiola auf die Problematik angesprochen. "Es wird also nicht passieren."

Die Begründung lieferte der Katalane gleich nach: "Es hat etwas mit Respekt vor dem Gegner und dem Wettbewerb zu tun."

Der Starcoach weiter: "In einem Freundschaftsspiel kann er dies vielleicht mal machen, aber nicht in einer Ligapartie, definitiv nein."

Anders als beispielsweise der ehemalige Bundesliga-Torwart Jörg Butt war Ederson bislang nicht als Strafstoß-Torschütze bekannt.

Butt erzielte in seiner Laufbahn 26 Tore vom Elfmeterpunkt und hält damit den Bundesligatorrekord für einen Keeper.