Europas Fußballer des Jahres :Guardiola lockte: Chelsea-Ass Jorginho wäre beinahe zu ManCity gewechselt

jorginho 2021 7
Foto: MDI / Shutterstock.com
Werbung

Vor dem Ligaspiel gegen Manchester City (0:1) verriet Jorginho bei BT Sport, dass er vor drei Jahren beinahe selbst zu den Skyblues und Pep Guardiola gewechselt wäre. "Es war knapp, aber es passierte nicht. So ist das eben manchmal im Fußball."

2018 lenkte Maurizio Sarri die Geschicke beim FC Chelsea. Zuvor war der Italiener drei Jahre lang als Trainer des SSC Neapel beschäftigt. Dort arbeitete er erfolgreich mit Jorginho zusammen, weshalb er ihn nach seinem Wechsel nach London unbedingt verpflichten wollte. Für eine Ablöse von 57 Millionen Euro wurde der Deal dann ermöglicht.

Hintergrund

Diesen Schritt hat Europas aktueller Fußballer des Jahres in keiner Sekunde bereut. "Ich bin sehr, sehr glücklich bei Chelsea." Es erfreut ihn, dass er bei einem so großen Klub mit diesen fantastischen Spielern unter Vertrag steht.

jorginho 2021 6
Foto: MDI / Shutterstock.com

Die letzten Monate waren sicherlich die schönsten in der Karriere Jorginhos. Mit seinem Verein gewann er im Mai die UEFA Champions League. Nur sechs Wochen später krönte er sich in London mit Italien zum Europameister.

"Ich habe das erreicht und es ist etwas, wofür du so hart arbeitest und wovon du träumst, aber um dorthin zu gelangen, ist es ein weiter Weg. Und dann schaffst du es und denkst: 'Wow, ich bin jetzt hier'"

Video zum Thema