Premier League Haaland-Wechsel: Pep Guardiola überzeugte BVB-Knipser im Eiltempo

getty erling haaland 220615
Foto: / Getty Images

Pep Guardiola soll nach Informationen von The Athletic nur 20 Minuten mit seinem Wunschspieler telefoniert haben. Der Katalane lenkte das Gespräch unverzüglich auf das Wesentliche.

So wurde Haaland angeblich erklärt, dass City von seinem erfolgreichen System, das in der letzten Saison abermals die englische Meisterschaft bescherte, nicht abweichen wird. Vielmehr müsse sich der Torjäger an die Spielphilosophie der Skyblues anpassen.

Diese Vorgabe stellte offensichtlich kein Problem für den Norweger dar, der bei seiner Präsentation voll des Lobes für seinen neuen Coach war. "Pep (Guardiola; d. Red.) ist einer der größten Trainer aller Zeiten. Ich glaube, dass ich hier am richtigen Ort bin, um meine Ambitionen zu verwirklichen."

Manchester City

Haaland konnte in den zweieinhalb Jahren bei Borussia Dortmund nur einmal den DFB-Pokal gewinnen. In Manchester erhofft er sich hingegen eine fettere Ausbeute. "Ich möchte Tore schießen, Trophäen gewinnen und mich als Fußballer verbessern und ich bin zuversichtlich, dass ich das hier tun kann."

Finanziell zahlt sich der Wechsel zum englischen Meister ebenfalls aus. In den nächsten fünf Jahren verdient Erling Haaland bei City 600.000 Euro – pro Woche! Der BVB kassierte für ihn 75 Mio. Euro und kann dadurch bestens für die neue Saison planen.