Hattrick sei dank: Phil Foden lässt Leo Messi alt aussehen

05.10.2022 um 18:58 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
phil foden
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Mit seinem Hattrick im Derby gegen Man United (6:3) markierte Foden seine Treffer 49, 50 und 51 unter der Führung seines Trainers Pep Guardiola (51). Der Engländer war somit erst 22 Jahre und 127 Tage alt, als er die 50-Tore-Marke für seinen Übungsleiter durchbrach. Als Messi dieses Kunststück für Guardiola gelang, war dieser 22 Jahre und 162 Tage alt.

Der City-Coach wagte bereits vor der Saison 2019/2020 einen Vergleich zwischen den beiden Ausnahmekönnern. "Er ist der talentierteste Spieler, den ich je gesehen habe", erklärte Guardiola in Bezug auf Foden. "Der Beste ist Messi. Ich habe Messi nicht mit 17 Jahren getroffen, als ich Phil getroffen habe und in diesem Alter habe ich es getan. Ich habe noch nie einen Spieler mit diesem Potenzial gesehen."

Zumindest auf globaler Ebene muss Foden noch beweisen, dass er eines Lionel Messis würdig ist. Während der Argentinier in seiner glorreichen Karriere alleine mit seinen Klubs zehn internationale Titel errang, kann Foden hier noch keine Trophäe vorweisen.

Kleiner Hoffnungsschimmer für den englischen Nationalspieler: Messi gewann seinen ersten Champions-League-Titel 2009 unter der Regie von Pep Guardiola, der mit City ebenfalls noch einmal seine Hände an den Henkelpott legen will.

Verwendete Quellen: dailystar.co.uk
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG