Manchester City

Heftige Attacke: Yaya Toure geht auf Pep Guardiola los

yaya toure interview
Foto: katatonia82 / Shutterstock.com

Der 35-Jährige kam in der jüngst beendeten Saison auf nur 17 Spiele für den frisch gebackenen englischen Meister.

An seiner Fitness oder an der Statistik habe es nicht gelegen, beteuerte er bei FRANCE FOOTBALL. Er frage sich, "ob es nicht an meiner Hautfarbe liege".

Manchester City

Diese Frage stelle er sich auch nicht als erster Spieler unter Pep Guardiola.

"Auch anderer Spieler beim FC Barcelona haben sich diese Frage bereits gestellt. Vielleicht werden wir afrikanische Spieler nicht von allen gleich behandelt", sagte Yaya Toure, der auch bei den Katalanen mit Guardiola zusammengearbeitet hat, weiter.

Pep Guardiola sei aber zu intelligent, um sich erwischen zu lassen.

"Er würde es niemals zugeben, aber an dem Tag, an dem er fünf Afrikaner in der Startelf aufbietet, backe ich ihm einen Kuchen", ergänzte der Mittelfeldspieler.

Damit nicht genug, wirft er dem 47-Jährigen auch noch vor, alles getan zu haben, "um meine letzte Saison zu ruinieren".

Der Coach habe ihm seinen "Abschied bei City genommen. Ich hätte den Klub mit Emotionen verlassen wollen, so wie Iniesta und Buffon es konnten. Aber Pep hat mich daran gehindert", so Toure.