Manchester City :John Stones einigt sich mit Manchester City auf neuen Vertrag

john stones 2017 2
Foto: Stef22 / Dreamstime.com
Werbung

Manchester City und John Stones stehen unmittelbar davor, den Deal zu fixieren, der in den vergangenen Wochen ausgehandelt wurde. Laut The Athletic haben sich der Englische Meister und der Verteidiger auf einen neuen, bis 2026 datierten Kontrakt geeinigt, der ihm rund 15,3 Millionen Euro Jahresgehalt garantiert.

Stones hatte in der vorigen Saison großen Anteil am Meistertitel sowie dem Einzug ins Finale der Champions League. Seit April sollen die involvierten Parteien über eine Verlängerung des 2022 auslaufenden Vertrags verhandeln. Stones lehnte jedwedes Angebot anderer Klubs ab, ManCity hat dagegen keine Offerte erreicht.

Hintergrund

"In der Vergangenheit war er nicht so wie jetzt, mit der Stabilität, der Mentalität, dem Glück, dem Engagement, dem Fokus und allem anderen", sagte Pep Guardiola im Februar über Stones, als ManCity die Liga dominierte. "Natürlich ist in diesem Moment alles passiert, aber deshalb gebe ich ihm viel Kredit."

Im Verein hat man das Gefühl, dass Stones jetzt das Potenzial ausschöpft, das man sich vorgestellt hatte, als man ihn 2016 für über 55 Millionen Euro vom FC Everton abwarb. An der Europameisterschaft kam Stones für die Three Lions in allen sieben Spielen zum Einsatz und verpasste nur elf Minuten.

Video zum Thema