Guardiola will "Little Pep" zu Manchester City holen

14.07.2022 um 12:24 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
josep guardiola
Foto: / Getty Images

Die Marca hat in Erfahrung gebracht, dass Pep Guardiola (51) eine Schwäche für Josko Gvardiol (20) zeigt. Der Innenverteidiger von RB Leipzig, der den Spitznamen "Little Pep" trägt, hat es schon vor einiger Zeit ins Blickfeld des englischen Meisters geschafft. Ein Deal rückt – zumindest in dieser Transferperiode – dennoch in weite Ferne.

Gvardiol kam erst vor der Saison für 18,8 Mio. Euro von Dinamo Zagreb. RB landete damit einen echten Coup, da der Abwehrspieler als eines der größten europäischen Talente auf seiner Position gilt.

Schlauerweise statteten ihn die Roten Bullen mit einem Vertrag bis 2026 aus. In der letzten Saison avancierte der Kroate mit 29 Pflichtspielen zur Stammkraft, weshalb ihn Coach Trainer Domenico Tedesco (36) nur ungern ziehen lassen würde.

Der Profi selbst hat aktuell auch gar nicht vor, Leipzig zu verlassen. "Ich genieße wirklich jeden Tag mit diesem tollen Team in diesem erstklassigen Klub", erläuterte Gvardiol kürzlich gegenüber BILD. "Ich denke an nichts anderes! Und wenn Sie mich fragen, ob ich nächstes Jahr hier spiele: Ja, natürlich!" Eine klare Abfuhr für "Big Pep" Guardiola.

Verwendete Quellen: Marca