"Nichts gespürt": Stimmung an der Anfield Road enttäuschte Manuel Akanji zunächst

24.10.2022 um 14:33 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
manuel akanji
Manuel Akanji ließ sich von der Atmosphäre beim FC Liverpool zunächst nicht beeindrucken - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

"Als wir vor dem Spiel ins Stadion gingen, war es so ruhig", erinnerte sich Akanji gegenüber SportsMail. "Kein Buhen oder so. Ich sagte, Erling (Erling Haaland, Anm. d. Red.), dass ich es komisch fand. Ich hatte erwartet, dass es sehr voll sein würde und die Stimmung gegen uns. Aber ich habe überhaupt nichts gespürt."

Nach dem Anpfiff ändert sich dies schlagartig. "Besonders in der zweiten Halbzeit, als unser Tor aberkannt wurde und sie ein Tor erzielt haben. Es war dann wirklich sehr laut", schilderte der Ex-Borusse, der die Zuschauer in Dortmund dennoch als lauter empfand.

Manuel Akanji sauer nach Pleite

Dessen ungeachtet genoss Akanji die Begeisterung auf den Rängen. Auf dem Feld hätte sich der Schweizer natürlich gerne ein anderes Ergebnis gewünscht. "Ich hasse einfach die Tatsache, dass wir verloren haben, weil wir es nicht hätten verlieren dürfen und wegen der Art und Weise, wie die Tore gelaufen sind."

In der 53. Minute erzielte Phil Foden (22) die vermeintliche Führung für Manchester, die nach einem Foul aberkannt wurde. Als Liverpools Mo Salah (30) in der 76. Minute für seine Mannen traf, sah der VAR hingegen keinen Grund zum Eingreifen, obwohl der Angreifer den Ball unmittelbar zuvor mit dem Arm gespielt hatte.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: liverpoolecho.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG