Anzeige

Manchester City :Nach Ausbootung: Gabriel Jesus will zurück in die Selecao

gabriel jesus jeremy toljan
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com
Anzeige

Bei der WM, die für den Rekordweltmeister im Viertelfinale gegen Belgien endete, verpasste es Gabriel Jesus, nachhaltigen Eindruck bei Nationaltrainer Tite zu hinterlassen.

Der Selecao-Coach verzichtete in seinem 24er-Kader für die kommenden Länderspiele auf den Angreifer von Manchester City, holte lieber die Jungstars Everton (Gremio) und Pedro (Fluminense).

Gabriel Jesus ist enttäuscht über seine Ausbootung. "Sie haben mich vor der Ankündigung angerufen. Ich war glücklich über den Anruf, aber natürlich war ich nicht glücklich darüber, ausgeschlossen zu werden ", sagte der 21-Jährige gegenüber ESPN BRASIL.

"Ich möchte immer für City und für mein Land spielen. Das heißt aber nicht, dass ich auf jemanden im Verband wütend bin."

Dass andere wie Roberto Firmino vom FC Liverpool im Kader stehen, akzeptiert Gabriel Jesus.

"Ich werde weiterarbeiten, aber ich akzeptiere, dass andere Spieler eine Chance verdienen, wie Firmino, der seit der letzten Saison sehr gut spielt."

Einen Platz in Tites Aufgebot ergatterte auch Arthur Melo, 21-jähriger Neuzugang des FC Barcelona.

Kader Brasilien
Tor: Alisson (Liverpool), Neto (Valencia), Hugo (Flamengo)
Abwehr: Alex Sandro (Juventus), Dede (Cruzeiro), Fabinho (Liverpool), Fagner (Corinthians), Felipe (Porto), Filipe Luis (Atletico Madrid), Marquinhos, Thiago Silva (Paris Saint-Germain)
Mittelfeld: Andreas Pereira (Manchester United), Fred (Manchester United), Arthur (Barcelona), Philippe Coutinho (Barcelona), Casemiro (Real Madrid), Lucas Paqueta (Flamengo), Renato Augusto (Beijing Guoan)
Angriff: Douglas Costa (Juventus), Everton (Gremio), Roberto Firmino (Liverpool), Neymar (Paris Saint-Germain), Pedro (Fluminense), Willian (Chelsea)

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige