Manchester City Pep Guardiola: "Ich schulde Lionel Messi noch eine Flasche Wein"

getty josep guardiola 22041207
Foto: / Getty Images

"Er hat mich wettbewerbsorientierter gemacht als meine Eltern", sagte der Chefcoach von Manchester City über Messi. "Er hat in Barcelona das Beste aus jedem herausgeholt . Ich schulde ihm immer noch eine Flasche Wein, weil er mir Möglichkeiten in der Trainerwelt eröffnet hat."

Guardiola war von 2008 bis 2012 als Barça-Coach für Messi verantwortlich. Während dieser Zeit gab es ohne Zweifel keinen besseren Fußballer als Messi. Alleine im Kalenderjahr 2012 erzielte La Pulga 91 Treffer.

An seine Zeit als Übungsleiter im Camp Nou hat Guardiola auch zehn Jahre nach seinem Abschied noch immer schöne Erinnerungen: " Es gab eine fantastische Gruppe von Spielern, die sich gegenseitig geholfen haben. Zwischen allen herrschte eine ganz besondere Chemie, und so etwas passiert nur einmal im Leben."

Manchester City

Guardiola erwartet offensiveres Atleti als im Viertelfinal-Hinspiel

Barça und Messi sind Guardiolas Vergangenheit – die Gegenwart heißt Manchester City. Mit den Sky Blues geht es am Mittwoch im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Atletico Madrid um den Einzug ins Halbfinale. Die Colchoneros erwartet Guardiola nicht erneut so defensiv wie im Hinspiel.

"Es wird eine andere Partie, nicht wie letzte Woche. Sie haben ihre Fans im Rücken. Und in KO-Spielen hatten sie im Calderon (Estadio Vicente Calderon, altes Stadion, Anm. d. Red.) und im Wanda (Wanda Metropolitano, neues Stadion) wirklich aufregende Momente, sie bereiten dir Probleme", so Guardiola.

Lobende Worte fand der Katalane für seinen Trainer-Kontrahenten, Diego Simeone, trotz dessen destruktiven Spielweise aus der ersten Partie. Der Argentinier habe "Atletico ein Jahrzehnt des Erfolgs beschert, er hat nichts falsch gemacht."