Manchester City :Pep Guardiola: "Wäre Neymar geblieben, hätte Barça zwei oder dreimal die Champions League gewonnen"

imago pep guardiola neymar 2021
Foto: Team 2 / imago images
Werbung

"Ich bin mir ziemlich sicher, wenn er bei Barça geblieben wäre, hätten sie noch zwei oder dreimal die Champions League gewonnen", sagte Starcoach Pep Guardiola (50) von Manchester City vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen PSG und Neymar (Mittwoch, 21 Uhr).

Neymar spielte von 2013 bis 2017 für Barcelona. 2015 holte er die Champions League. Mit Paris Saint-Germain stand der Südamerikaner im vergangenen Sommer im Finale, scheiterte dort jedoch an Bayern München.

Jetzt müssen sich Neymar und Co. gegen Manchester City durchsetzen, um erneut ins Endspiel einzuziehen. Guardiola ist gewarnt – und lobt die Klasse Neymars, von der er sich erstmals 2011 als Chefcoach des FC Barcelona bei der FIFA-Klub-Weltmeisterschaft gegen Santos überzeugen lassen konnte.

Hintergrund


"Ich erinnere mich, dass gegen Santos alle Spieler mit offenem Mund dastanden", so Guardiolas Blick in die Vergangenheit. "Es ist eine Freude, ihn als Zuschauer zu sehen."

Während PSG bereits im Endspiel stand, will ManCity erstmals in der Vereinsgeschichte das Halbfinale überstehen. Der Druck ist groß. Doch Guardiola rät seinen Spielern: "Ich habe von Johan Cruyff gelernt, genieße das Spiel. Genieße die Verantwortung. Genieße den Druck. Das ist die Elite."