Manchester City :Pep und Co.: Englands Topvereine jagen Ausnahmetalent Pape Sarr

imago josep guardiola 160821
Foto: Sportimage / imago images
Werbung

Der 18-Jährige hat gerade erst seine Debütsaison beim FC Metz hinter sich gebracht. In dieser Spielzeit kam er am 12. Spieltag zu seinem ersten Einsatz und setzte sich fortan in der Startelf der Grenats fest.

In 24 Ligaspielen gelangen dem Mittelfeldspieler drei Tore. Sein routiniertes Auftreten ist besonders beeindruckend für einen Spieler seines Alters.

Hintergrund

Sein Klub verlängerte im September 2020 seinen Vertrag in weiser Voraussicht bis 2025. Durch diesen Zug sicherten sie sich die Dienste des Senegalesen langfristig und erhalten im Falle eines Wechsels eine großzügige Ablöse.

Wie die Daily Mail berichtet, sind die beiden Vereine aus Manchester und der FC Chelsea bereit, etwas tiefer für Pape Sarr in die Tasche zu greifen. Die Teams würden dem Spieler allerdings noch etwas mehr Zeit für die sportliche Entwicklung einräumen.

Aus diesem Grund soll Sarr nach einem Transfer zunächst für ein Jahr an den FC Metz ausgeliehen werden. Bei den großen Klubs hätte er zu starke Konkurrenz und würde dadurch zu häufig auf der Bank Platz nehmen.

Video zum Thema