Manchester City :Pep und Co.: Premier League-Klubs reißen sich um Inter-Juwel Martin Satriano

josep guardiola 2020 6002
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com
Werbung

Im letzten Jahr spielte der 20-Jährige für die U19 der Lombarden und erzielte dabei in 25 Partien 14  Treffer. Dazu gelangen ihm 11 Vorlagen. Unter anderem sein Zug zum Tor ist der Grund für seine wachsende Popularität.

Man könnte meinen, dass seinem aktuellen Verein sehr viel daran liegen sollte, dieses Juwel langfristig an sich zu binden. Inter Mailand hat allerdings mit großen Verbindlichkeiten zu kämpfen und versucht in dieser Transferperiode so viele Erlöse wie möglich zu erwirtschaften.

So wird zum Beispiel Außenbahnspieler Achraf Hakimi den Verein zeitnah verlassen, obwohl er in der letzten Saison mit hervorragenden Leistungen glänzte. Einer kolportierten Ablösesumme von 80 Mio. Euro können die Verantwortlichen in der aktuellen Situationen aber nicht widerstehen.

Hintergrund


Laut der Daily Mail  wird es wohl auch bei Martin Satriano so ähnlich ablaufen. Sollte einer der interessierten Premier-League-Vereine - unter anderem ManCity mit Startrainer Pep Guardiola - einen hohen zweistelligen Millionenbetrag für den Angreifer bieten, sind die Bosse beinahe schon dazu gezwungen, den Deal abzusegnen.

Dass es den englischen Teams nicht am nötigen Kleingeld mangelt, haben sie in der Vergangenheit zuhauf bewiesen.