Manchester City :Sergio Agüero: Jetzt packt sein Vater aus

sergio aguero 2017
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Werbung

Der Vater des Mittelstürmers verriet gegenüber dem Radiosender Radio La Red, das vor allen Dingen aus der Premier League Interesse an seinem Sohn bestand. "Arsenal war bis zur letzten Minute an ihm dran und auch Chelsea war interessiert", sagte Leonel Del Castillo.

Sergio Agüero war 2011 von Atletico Madrid zu Manchester City gewechselt. In seinen zehn Jahren im Etihad Stadium machte sich der Angreifer unsterblich, wurde zum Vereinsrekordtorschützen und stellte jüngst mit 184 Toren den Rekord für die meisten Treffer für einen einzigen Verein in der Premier League auf.

Hintergrund

Agüeros Arbeitspapier in Manchester wurde nicht verlängert. Trainer Pep Guardiola erklärte in der Folge, man könne Agüero nicht ersetzen. Diesen Worten scheint Agüero Senior nicht zu glauben.

sergio aguero 2017 3
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

"Nein, ich glaube ihm nicht. Er war nie aufrichtig mit meinem Sohn. Er wollte ihn meiner Meinung nach nie", so Del Castillo. Manchester City habe seinem Sohn gegenüber erklärt, dass seine Zeit im Verein abgelaufen sei und er gehen müsse.

Agüero habe bis zuletzt auf einen neuen Vertrag in Manchester gehofft. Nachdem klar gewesen sei, dass es dazu nicht kommen werde, seien Italien und Spanien als Ziele infrage gekommen.

Der FC Barcelona nahm den routinierten Angreifer mit Kusshand. Bei den Katalanen herrschte seit dem Abschied von Luis Suarez im Sommer 2020 zu Atletico Madrid ein Vakuum auf der 9er-Position.

"Er ist jetzt glücklich, nachdem er bei Barcelona unterschrieben hat", berichtet Agüero Senior. "Ich sehe ihn glücklich. Er ist mit Lionel Messi befreundet, seitdem sie 15 waren."

Die Verpflichtung von Agüero soll Barcelonas Chancen auf eine Vertragsverlängerung mit Lionel Messi gesteigert haben. Spanischen Medienberichten zufolge hat sich der sechsmalige Weltfußballer bereits mit Präsident Joan Laporta auf einen neuen Vertrag mit einer Laufzeit zum 30. Juni 2023 geeinigt.

Agüeros Vater glaubt ebenfalls an Messis Ja-Wort: "Es sieht so aus, als würde Messi bei Barcelona bleiben, also werden sie zusammenspielen."

Video zum Thema