Teuerster Engländer der Geschichte zweifelt an Zukunft bei Manchester City

19.09.2022 um 13:24 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
jack grealish
Jack Grealish kostete über 100 Millionen Euro Ablöse - Foto: / Getty Images

Jack Grealish zeigt sich unzufrieden über seine sportliche Situation bei Manchester City. Nach einem Jahr der Eingewöhnung rechnet der 27-Jährige laut dem Football Insider tatsächlich nicht damit, dass er nächste Saison noch bei den Skyblues unter Vertrag stehen wird.

Das soll Grealish gegenüber Freunden geäußert haben. Seine Gedankengänge haben angeblich vor allen Dingen mit den fußballerischen Vorstellungen von Trainer Pep Guardiola zu tun. Grealish ist der Meinung, dass Guardiolas Spielstil seine individuellen Qualitäten nicht zur Geltung bringt.

Grealish soll inzwischen sogar befürchten, dass er einen Fehler gemacht hat, sich im vergangenen Sommer Manchester City angeschlossen zu haben. Der englische Meister hatte ihn mit einer Ablöse von 117,5 Millionen Euro zum teuersten englischen Fußballer aller Zeiten gemacht.

In der laufenden Saison kommt Grealish auf gerade mal 390 Einsatzminuten in allen Wettbewerben und einer daraus resultierenden Startelfquote von unter 30 Prozent. Mit der englischen Nationalmannschaft geht es in der Nations League nun erst mal gegen Italien und Deutschland.

Verwendete Quellen: Football Insider