Klubs verbünden sich gegen City :Manchester City geschockt von Attacke aus Liverpool

josep guardiola 2020 210
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

Gleich acht Premier-League-Topklubs sollen sich dagegen alliieren, dass Manchester City in der kommenden Saison an einem europäischen Klubwettbewerb teilnehmen darf.

Laut DAILY MAIL hat sich mit dem FC Liverpool, Leicester City , der FC Chelsea, Manchester United, die Wolverhampton Wanderes, Tottenham Hotspur, der FC Arsenal und der FC Burnley die Creme de la Creme des englischen Fußballs gegen ManCity "verbündet".

Wegen Verstößen gegen das Financial Fairplay wurden die Skyblues von der UEFA mit einem zweijährigen Europacup-Ausschluss belangt.

josep guardiola 2020 104
Foto: Vitalii Vitleo / Shutterstock.com

ManCity hat inzwischen Rekurs beim Internationalen Sportgerichtshof (CAS) eingelegt, der allerdings aufgrund der Corona-Pandemie über nicht genügend Ressourcen verfügt, den Fall zu bearbeiten.

Hintergrund


Es wird somit davon ausgegangen, dass ManCity aufgrund des Aufschubs trotz allem in der neuen Saison international vertreten sein wird – und genau das wollen die acht genannten Klubs tunlichst verhindern.

Hierzu haben diese laut DAILY MAIL eine Anwaltskanzlei beauftragt und ein Schreiben an den CAS versendet. Bis der Fall geklärt wird, dürften noch einige Monate vergehen.

manchester city team 2017 6
Foto: Stef22 / Dreamstime.com

Das Verbünden der Konkurrenz ist laut DAILY MIRROR bei Manchester City gar nicht gut angekommen.  Vor allem, dass sich Tabellenführer Liverpool angeschlossen hat.

Die Bosse von ManCity verstehen demnach die Position der Vereine, die hinter ihnen platziert sind, schließlich könnten diese davon profitieren und in die Champions League aufrücken. Dass Liverpool sich beteilige, habe Manchester City allerdings überrascht.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!