Volle Offensivpower: Guardiola will Haaland und Julian Alvarez auf Europa loslassen

26.05.2022 um 13:59 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
erling haaland
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Die Skyblues haben den Argentinier zu Beginn dieses Jahres für 20 Mio. Euro gekauft, aber vereinbart, dass der Mittelstürmer noch bis zum Ende der Saison bei River Plate bleibt. Dort erzielte der Angreifer in 17 Partien 14 Treffer. Diese Statistik ist Manchesters Konkurrenz offenbar nicht verborgen geblieben.

"Wir hatten viele Angebote von Vereinen, Julian Alvarez auszuleihen – aber er wird nicht gehen", beharrt Citys Vorstandsvorsitzender Ferran Soriano. "Er wird die Saisonvorbereitung bei uns machen und ich denke, er wird bleiben." Die Interessenten dürften sich nach dieser Ansage vorerst zurückhalten.

Pep Guardiola scheint in der nächsten Spielzeit buchstäblich weiter in die Offensive gehen zu wollen. Der Coach der Citizens ließ in der letzten Saison bereits attraktiven Angriffsfußball spielen, wodurch seine Mannschaft insgesamt 150 Treffer in allen Wettbewerben erzielte. Da es dennoch "nur" zur englischen Meisterschaft gereicht hat, wird die Schlagkraft deutlich erhöht.

Neben dem treffsicheren Julian Alvarez, der jüngst als erster Profi der Geschichte sechs Tore in einem Spiel der Copa Libertadores erzielte, baut Guardiola für dieses Vorhaben besonders auf Neuzugang Erling Haaland. Der Norweger schoss alleine in seinen zweieinhalb Jahren bei Borussia Dortmund 86 Tore in 89 Partien. Wäre er in dieser Saison seltener verletzt gewesen, fiele diese Bilanz gewiss noch imposanter aus.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG