Vom Hattrick beflügelt: Erling Haaland "droht" seinem Vater

29.08.2022 um 15:59 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
erling haaland
Foto: / Getty Images

Papa Alf-Inge (49) spielte in seiner aktiven Karriere selbst zehn Jahre in der Premier League, unter anderem für Leeds United und Manchester City. Dabei gelangen dem Norweger insgesamt 18 Treffer. Ein Wert, den Sohn Erling in den kommenden Wochen und Monaten in den Schatten stellen möchte.

"Er wird wahrscheinlich sagen, dass er mehr Tore in der Premiere League hat als ich!", sagte der Angreifer nach der Begegnung gegen Palace in Bezug auf seinen Vater und drohte: "Also werde ich dem nachjagen."

Allzu viele Partien dürfte der City-Neuzugang dafür wohl nicht benötigen. In seinen ersten vier Ligapartien für die Skyblues gelangen Haaland bereits sechs Buden.

Der lupenreine Hattrick vom Samstag gibt dem langjährigen BVB-Knipser darüber hinaus zusätzlichen Auftrieb. "Es ist ein wirklich gutes Gefühl. Es ist ein stolzer Moment für mich und meine Familie." Selbst Papa Alf-Inge, der den Wechsel nach Manchester mit eingefädelt hat, wird dem nicht widersprechen.

Erling Haaland zügelt seinen Ehrgeiz nach dem letzten Gala-Auftritt derweil nicht im Mindesten. "Jetzt müssen wir weitermachen. Deshalb bin ich in diesen Spielen hier, um das Ruder herumzureißen, wenn wir vielleicht schwierige Zeiten haben."

Verwendete Quellen: mirror.co.uk