Manchester City :Was Pep Guardiola am ManCity-Sieg gegen Dortmund kritisiert

josep guardiola 2021 6
Foto: Katatonia82 / Shutterstock.com
Werbung

Pep Guardiola war trotz des Siegs im Viertelfinalhinspiel der Champions League gegen Borussia Dortmund nicht vollends zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft.

"In der ersten Hälfte waren wir mit dem Ball nicht clever, oder im Passspiel. Das Aufbauspiel war nicht gut heute. Das ist normal", konstatierte der Teammanager von Manchester City, und schob ein Lob für den BVB hinterher. "Der Gegner war stark, mit Qualität vorne drin."

Hintergrund

Das Ergebnis hätte in Person von Phil Foden, der in Durchgang zwei einige hochkarätige Chancen vergab, nach oben korrigiert werden können. "Es ist besser zu gewinnen als Unentschieden zu spielen", stellte Guardiola fest. "Also ja, ich bin erleichtert."

Den Citizens bietet sich in dieser Saison noch die Chance, vier Titeln einzuholen. Der in der Premier League ist den Himmelblauen nur noch rechnerisch zu nehmen. Der Vorsprung auf Verfolger Manchester United beträgt bereits 14 Punkte.

Im FA Cup kommt es am 17. April zum Halbfinale mit dem FC Chelsea. Im Carabao Cup steht das Finale bereits fest. Im Wembley trifft ManCity am 25. April auf Tottenham Hotspur.

Video zum Thema