Bis zu 115 Mio. Budget: Erik ten Hag darf im Winter erneut auf Shoppingstour

17.09.2022 um 12:00 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty ten hag 220916
Erik ten Hag darf im Winter auf dem Transfermarkt shoppen - Foto: / Getty Images

Wie die Tageszeitung The Sun in Erfahrung gebracht, erhält der Niederländer zusätzliche 80 Millionen Euro für das Transferfenster im kommenden Januar. Am liebsten würde er dieses Geld nutzen, um Landsmann Frenkie de Jong (25) endlich vom FC Barcelona loszueisen.

In diesem Sommer weigerte sich der Mittelfeldmann noch gegen einen Verkauf. Bei Barça ist er aktuell allerdings häufig nur Ergänzungsspieler. Ob es im Winter zum Transfer im zweiten Anlauf kommen wird, bleibt abzuwarten.

Das Januar-Transferbudget für Erik ten Hag könnte sich der Zeitung zufolge auf umgerechnet 115 Millionen Euro erhöhen, sollte der wechselwillige Cristiano Ronaldo (37) im Winter von der Gehaltsliste gestrichen werden. CR7 will ohnehin bei einem Verein anheuern, der in der Champions League spielt. Der fünffache Weltfußballer ist mit knapp 30 Millionen Euro Jahresgage Topverdiener beim Rekordmeister.

Manchester United

Das zur Verfügung gestellte Geld muss aber nicht zwangsläufig für einen einzelnen Profi wie Frenkie de Jong ausgegeben werden. Ten Hag will sein Team dem Vernehmen nach mit drei weiteren Neuzugängen verstärken, um Manchester zu alter Stärke zurückzuführen. Welche Spieler er genau auf dem Zettel hat, bleibt vorerst sein Geheimnis.

Im Sommer holte der niederländische Übungsleiter bereits fünf neue Spieler (Christian Eriksen, Tyrell Malacia, Lisandro Martínez, Antony, Casemiro) ins Old Trafford. Die Bosse der Red Devils machten dafür 240 Millionen Euro Ablöse locker.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
Auch interessant