Angel Di Maria: Ehefrau verabscheute Zeit bei Man United

26.08.2022 um 20:30 Uhr
Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball. Sein Schwerpunkt liegt auf der Bundesliga und der Premier League.
getty angel di maria 220824
Foto: / Getty Images

Jorgelina Cardoso war vom Vorschlag, nach Manchester zu ziehen, von Anfang an nicht begeistert. "Ich wollte nicht gehen, ich sagte ihm, er solle alleine gehen", erinnerte sie sich in der argentinischen Fernsehsendung LAM.

Angel Di Maria erklärte seiner Gattin damals, dass er beim englischen Rekordmeister das Doppelte an Gehalt einstreichen würde. "Also sind wir gegangen." Den Abschied von Real Madrid bereute Jorgelina sofort.

"Es war immer schrecklich. Wir kamen nach Hause und ich sagte: 'Wenn du jemals versetzt wirst, stell sicher, dass es irgendwo auf der Welt ist, außer England.'" Mit den Einheimischen wurde die Spielerfrau nämlich nie so richtig warm, gelinde ausgedrückt. "Die Leute sind alle komisch. Du läufst herum und weißt nicht, ob sie dich töten werden."

Manchester United

Auch an der Landesküche gab es genug auszusetzen. "Das Essen ist widerlich. Die Frauen sehen aus wie Porzellan", schilderte Jorgelina, die ihren Mann um einen erneuten Tapetenwechsel bat. "Es war schrecklich, so schrecklich. Ich sagte ihm nur: 'Liebling, ich will mich umbringen, es ist nachts um zwei Uhr.'"

Alleine schon aus sportlicher Sicht strich Di Maria nach nur einer Saison die Segel bei Man United. Eine schwerwiegende Verletzung kostete ihn den Stammplatz, sodass der Nationalspieler die Flucht zu Paris Saint-Germain antrat, wo sowohl er als auch seine Ehefrau sieben Jahre lang glücklich lebten, bevor es in diesem Sommer weiter zu Juventus Turin ging.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
Auch interessant