Anthony Martial rechnet nicht mit Verbleib beim FC Sevilla

16.04.2022 um 10:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
anthony martial
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

Anthony Martial geht davon aus, dass er im Anschluss an diese Saison zunächst wieder bei Manchester United landen wird. "Es ist sehr kompliziert für mich, in Sevilla zu bleiben. Ich bin mit dem Wissen gekommen, dass ich wahrscheinlich zu Manchester United zurückkehren muss", sagt Martial im Interview mit der Zeitung ABC.

Der 26-Jährige hatte sich gegen Ende des Wintertransferfensters für einen Leihwechsel nach Andalusien entschieden. Eine Kaufoption konnte sich der FC Sevilla nicht sichern. Martials Start in seinem neuen Arbeitsumfeld verlief eher mäßig – in zehn Pflichtspielen kommt er lediglich auf ein Tor.

Martial muss sich im Sommer wohl gänzlich neu orientieren. Verschiedenen Medienberichten zufolge hat United keine Verwendung mehr für den Stürmer, der trotz bis 2024 gültigem Vertrag im Sommer von der Gehaltsliste gestrichen werden soll.

Eine endgültige Entscheidung ist darüber aber wohl noch nicht getroffen worden. Martial wird seine Wahl auch davon abhängig machen, welche Perspektive ihm Erik ten Hag in Aussicht stellt. Der Niederländer gilt als Favorit zur Übernahme des vakanten Cheftrainerpostens.

Verwendete Quellen: ABC
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG