Manchester United :Anthony Martial erhält Freigabe - Barça und Atleti interessiert?

anthony martial 2020 8000
Foto: Cosmin Iftode / Shutterstock.com
Werbung

Nach übereinstimmenden Medienberichten sind die Verantwortlichen der Red Devils an die Berater von Martial herangetreten, um ihnen mitzuteilen, dass der Angreifer im Januar zu einem neuen Verein wechseln darf. Er soll demnach zu den Streichkandidaten zählen, denen auch Spieler wie Donny van de Beek, Jesse Lingard und Phil Jones angehören.

Anthony Martial wechselte 2015 für knapp 50 Millionen Euro von der AS Monaco ins Old Trafford.   In Manchester gelangen ihm in den letzten sechs Jahren 55 Tore in 167 Ligaspielen. Durch die Ankunft von Jadon Sancho und Cristiano Ronaldo in diesem Sommer wurde der 25-Jährige aber aus der Startelf verdrängt.

Hintergrund

Am diesjährigen Deadline Day, also dem letzten Tag des Sommertransferfensters, hätte Martial beinahe schon den Verein gewechselt. Er lehnte es jedoch ab, sich Olympique Lyon anzuschließen, wo er über drei Jahre lang ausgebildet wurde.

Im Januar soll der Stürmer Manchester United mindestens 45 Millionen Euro an Ablöse einbringen. Neben dem FC Barcelona soll Atletico Madrid Interesse zeigen. Martial, der aktuell fast 300.000 Euro Wochengehalt kassiert, könnte sich aber auch mit einem Transfer innerhalb der Premier League anfreunden.

Video zum Thema