Manchester United :Solskjaer-Nachfolge: Luis Enrique lacht über Spekulationen

luis enrique 10
Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com
Werbung

Als Luis Enrique gefragt wurde, ob er den Posten von Solskjaer übernehmen möchte, hat der 51-Jährige dies für einen Aprilscherz gehalten. Ob heute schon der "Día de los Inocentes" sei, erwiderte er lachend gegenüber den anwesenden Journalisten.

Am Día de los Inocentes (28. Dezember) ist es in Spanien und Lateinamerika üblich, Witze zu machen und zu versuchen, Leute in die Irre zu führen. Der spanische Nationaltrainer hat offenbar keinerlei Ambitionen, demnächst in Manchester zu trainieren.

Hintergrund

Superstar Cristiano Ronaldo soll sich angeblich für den früheren Coach des FC Barcelona ausgesprochen haben. Doch dieser Wunsch scheint unerfüllt zu bleiben, da sich Enrique mit Spanien lieber auf die WM-Endrunde 2022 in Katar vorbereiten möchte.

luis enrique 2020 8000
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Die Anfrage an Enrique macht erneut eines deutlich: Manchester United hat größtenteils Trainer im Visier, die aktuell bereits in einem Arbeitsverhältnis stehen. Auch Brendan Rodgers wird als neuer United-Coach gehandelt, obwohl dieser noch bis 2025 an Leicester City gebunden ist.

Ähnlich sieht es bei den anderen Favoriten auf die Solskjaer-Nachfolge aus. Erik ten Hag ist momentan überglücklich bei Ajax Amsterdam und Mauricio Pochettino hat seine Arbeit bei Paris Saint-Germain erst im Januar dieses Jahres aufgenommen.

Einzig der gehandelte Zinedine Zidane wäre eine Option, die sofort zur Verfügung stände. Doch der Franzose hat gewisse Vorbehalte gegen eine Anstellung bei den Red Devils, sodass die Klubbosse weitersuchen müssen. Vorerst übernimmt der bisherige Assistenzcoach Michael Carrick.

Video zum Thema