Manchester United

Bei Wechselwunsch: United würde Cristiano Ronaldo Freigabe erteilen

21.02.2022 um 14:42 Uhr
imago cristiano ronaldo 210222
Foto: PA Images / imago images
Video zum Thema

Seit einigen Wochen verbreiten sich Wechselgerüchte um Cristiano Ronaldo. Nach Informationen des Sunday Mirror würde Manchester United dem Superstar keine Steine in den Weg legen, sollte er tatsächlich mit dem Wunsch nach Veränderung vorstellig werden.

In den obersten Etagen des englischen Rekordmeisters soll die Einsicht immer größer werden, dass mit der Ronaldo-Rückkehr im Sommer vergangenen Jahres ein großer Fehler begangen wurde. Von Ronaldo wurde erwartet, dass er die Red Devils zu Anwärtern auf die Meisterschaft und die Champions League machen würde.

United steht momentan zwar in den Plätzen, die zur Teilnahme an der Königsklasse berechtigen würden. Überzeugende Leistungen waren in den vergangenen Wochen aber nur selten zu sehen. Obendrein befindet sich mitunter der FC Arsenal, der drei Spiele weniger absolviert hat, in Lauerstellung.

Manchester United

Keiner verdient mehr als Cristiano Ronaldo

Cristiano Ronaldo ist mit einem Jahresgehalt von über 30 Millionen Euro der bestbezahlte Spieler der Premier League. Durch Bonuszahlungen könnte das stattliche Salär um zehn Millionen Euro anwachsen. Eine Klausel, die beim Nichterreichen der Champions League in Kraft treten würde, existiert derweil nicht.

Mit 15 Pflichtspieltoren ist Ronaldo Uniteds mit Abstand bester Torschütze. Den großen finanziellen Aufwand will der Klub beim 37-Jährigen über einen längeren Zeitraum aber offenbar nicht auf sich nehmen. Zumal Ronaldos Form zuletzt starken Schwankungen ausgesetzt war.

Verwendete Quellen: Sunday Mirror

Cristiano Ronaldo: Hintergrund

Anzeige