Foto: mr3002 / Shutterstock.com

Manchester United :Bitter für Mourinho: Nach Boateng sagt auch Diego Godin ab

  • Tobias Krentscher Donnerstag, 09.08.2018

Manchester United hat sich am letzten Tag der Premier-League-Transferperiode eine Absage von Diego Godin (32) eingehandelt.

Werbung

Der englische Rekordmeister will nach der Verpflichtung von Mittelfeldakteur Fred (25) von Schachtar Donezk noch auf dem Transfermarkt tätig werden.

Mourinho hofft auf einen neuen Innenverteidiger. Gehandelt wurde zuletzt Jerome Boateng, allerdings sagte der Münchner The Special One in dieser Woche ab.

Manchester United nahm daraufhin offenbar Diego Godin (32) von Atletico Madrid ins Visier.

Laut Transferexperte Gianluca Di Marzio und Informationen von SKY SPORTS NEWS wollten die Red Devils die auf 20 Millionen Euro gesunkene Ausstiegsklausel des uruguayischen Nationalspielers ziehen.

Doch Godin sagte Manchester ab, obwohl in der Premier League einen Gehaltssprung auf knapp zehn Millionen Euro pro Jahr hätte machen können.

Der langjährige Abwehrchef (seit 2010 im Verein) wird seinen 2019 auslaufenden Vertrag im Wanda Metropolitano aller Voraussicht nach mindestens um ein weiteres Jahr verlängern.

Manchester United wird nun wohl sein Werben um Harry Maguire von Leicester City verstärken.

Der ebenfalls bei United gehandelte Innenverteidiger Yerry Mina (23) vom FC Barcelona steht unterdessen vor einem Wechsel zum FC Everton.

Der kolumbianische Nationalspieler soll Medienberichten zufolge in Barcelona den Medizincheck absolvieren und anschließend bei den Toffees unterschreiben.

Sein Ex-Mannschaftskollege Lucas Digne (25) war zuvor bereits von Barça in die Goodison Park gewechselt.

Werbung

Manchester United

Weitere Themen