Cristiano Ronaldo vor United-Abschied? Bruno Fernandes gibt Einschätzung ab

30.06.2022 um 19:16 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
cristiano ronaldo
Foto: / Getty Images
VIDEO ZUM THEMA

"Ich habe vor einigen Wochen mit ihm gesprochen", erklärte der portugiesische Nationalspieler laut Transferinsider Fabrizio Romano zur Situation von Cristiano Ronaldo. "Ich erwarte, dass Cristiano am 4. Juli zur Saisonvorbereitung erscheint."

Cristiano Ronaldo ist mit dem Abschneiden des Rekordmeisters in der Premier League alles andere als zufrieden. Die Red Devils landeten nur auf dem 6. Tabellenplatz, treten in der kommenden Spielzeit in der Europa League an statt in Cristiano Ronaldos Lieblingswettbewerb Champions League, die er bereits fünfmal gewonnen hat.

Berater Jorge Mendes soll seinen prominentesten Schützling dem FC Bayern angeboten haben. Auch die Roma und CR7-Ex-Verein Juventus Turin wurden in der Gerüchteküche als neuer Klub des fünffachen Weltfußballers gehandelt.

Bruno Fernandes kann sich nicht vorstellen, dass United seinem Top-Torjäger die Freigabe erteilt. "Ich denke nicht, dass Manchester United bereit ist, einen Top-Spieler wie Cristiano abzugeben", so der offensive Mittelfeldspieler gegenüber der Sporttageszeitung Record.

Englischen Medienberichten zufolge baut Erik ten Hag auf Cristiano Ronaldo. Der langjährige Ajax-Coach soll United wieder an die Spitze führen. Der 52-Jährige unterzeichnete einen Dreijahresvertrag im Old Trafford.

Verwendete Quellen: Record / Fabrizio Romano
Werbung
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG