Casemiro statt Frenkie de Jong – Frust bei Erik ten Hag?

16.09.2022 um 08:34 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
frenkie de jong
Frenkie de Jong war der Wunschspieler von Manchester Uniteds Cheftrainer Erik ten Hag - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Erik ten Hag durfte nach seinem Einstieg als Trainer von Manchester United auf dem Transfermarkt ordentlich zuschlagen. In Regisseur Christian Eriksen (30, ablösefrei), Linksverteidiger Tyrell Malacia (22, Feyenoord Rotterdam), Innenverteidiger Lisandro Martínez (24, Ajax Amsterdam), Flügelstürmer Antony (22, Ajax) und Mittelabräumer Casemiro (30, Real Madrid) kamen fünf Hochkaräter neu ins Old Trafford.

Allerdings waren wohl nicht alle Akteure Wunschspieler des Niederländers. Wie die Zeitung AD berichtet, hätte ten Hag für sein zentrales Mittelfeld am liebsten Frenkie de Jong (25) verpflichtet. Die Red Devils und dessen Klub FC Barcelona verhandelten über einen Transfer.

Barça wollte 85 Millionen Euro für Frenkie de Jong

Barça verlangte dem Vernehmen nach 85 Millionen Euro Ablöse für den niederländische Nationalspieler. De Jong selbst lehnte einen Abschied aus Barcelona zunächst ab, soll sich aber im Laufe der Transferperiode einer Luftveränderung gegenüber nicht mehr gänzlich abgeneigt gezeigt haben. Als Gehalt soll de Jong knapp 20 Millionen Euro pro Spielzeit verlangt haben.

Die Bosse von Manchester United sollen sich aber auch aufgrund von "Zweifeln über den Preis" letztendlich entschieden haben, nicht mit aller Macht um den Barça-Star zu werben. Stattdessen wurde der Kauf von Casemiro vorangetrieben.

getty frenkie de jong 22091649
Casemiro war Manchester United 72 Millionen Euro Ablöse wert - Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Den brasilianischen Nationalspieler verpflichtete der Rekordmeister für eine Basis-Ablösesumme von 72 Millionen Euro von Real Madrid und stattete ihn mit einem Vertrag bis 2026 mit der Option auf ein weiteres gemeinsames Jahr aus. Bei Erik ten Hag herrschte in der Folge angeblich Frust. Der United-Trainer hätte demnach lieber seinen Landsmann in Manchester begrüßt.

Weiterlesen nach dem Video

Casemiro verdient jetzt 20 Millionen Euro pro Jahr

Nach Informationen der spanischen Sportzeitung AS steigt Casemiro hinter Cristiano Ronaldo und David de Gea zum Spieler mit dem dritthöchsten Gehalt im Old Trafford auf. 20 Mio. brutto erhält der Abräumer demnach, de Gea erhält dem Vernehmen nach 22,5 Mio. pro Jahr, Cristiano Ronaldo knapp 29 Mio. Euro.

De Jong blieb in Barcelona

Frenkie de Jong blieb im Camp Nou und kam unter Xavi Hernandez bisher in jedem Saisonspiel zum Einsatz, allerdings meist als Joker. In zwei von fünf Ligaspielen stand er in der Startformation, in der Champions League in einer von zwei Partien.

Verwendete Quellen: AD
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG