Christian Eriksen trauert Cristiano Ronaldo nicht hinterher

31.12.2022 um 08:27 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
cristiano ronaldo
Cristiano Ronaldo und Manchester United gehen getrennte Wege - Foto: / Getty Images

Natürlich sei es sehr schön gewesen, zusammen mit Cristiano Ronaldo auf dem Platz zu stehen, CR7 sei schließlich ein besonderer Spieler, sagte der Däne gegenüber Sky Sports. "Aber der Fußball geht weiter. Beim nächsten Spiel ist die Vergangenheit bereits vergessen."

Cristiano Ronaldo war 2021 unter großem Jubel der Anhänger des englischen Rekordmeisters nach Manchester zurückgekehrt. Nachdem er im Sommer 2022 den Großteil der Saisonvorbereitung verpasst hatte, war er nur noch Teilzeitkraft.

Cristiano Ronaldo machte seinem Unmut in einem skandalträchtigen Interview Luft. Nach Attacken gegen die Vereinsbesitzer, Ex-Interimscoach Ralf Rangnick und den aktuellen Cheftrainer Erik ten Hag wurde Cristianos Vertrag aufgelöst.

Die Red Devils kamen ohne den portugiesischen Superstar hervorragend aus der WM Pause. Im Achtelfinale des Ligapokals gab es ein 2:0 über Burnley zu feiern. In der Premier League wurde Nottingham Forest mit 3:0 besiegt.

Laut Christian Eriksen herrscht bei Manchester United aktuell eine "gute Atmosphäre" und ein "funktionierendes System" sowie der Glaube, dass man zusammen erfolgreich sein könne. Am Samstag (13:30) kann United gegen Wolverhampton seine gute Form erneut unter Beweis stellen.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk