Manchester United :Cristiano Ronaldo bezichtigt Ballon-d'Or-Boss der Lüge: "Absolute Respektlosigkeit"

cristiano ronaldo 2021 122
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Cristiano Ronaldo lässt kein gutes Haar an Pascal Ferre und teilt gegen den Chefredakteur der Fachzeitschrift France Football, die den Ballon d'Or verleiht, heftig aus.

"Pascal Ferre hat gelogen, er hat meinen Namen benutzt, um für sich selbst zu werben und für die Publikation, für die er arbeitet", legt Ronaldo mit seinem Donnerwetter auf Instagram los. "Es ist inakzeptabel, dass die Person, die für die Verleihung eines so prestigeträchtigen Preises verantwortlich ist, auf diese Weise lügt, in absoluter Respektlosigkeit gegenüber jemandem, der France Football und den Ballon d'Or immer respektiert hat."

Hintergrund

Was war passiert? Ferre hatte zuvor gegenüber der New York Times behauptet, dass ihm Ronaldo gesagt hätte, dass es ihm wichtig sei, mit mehr Ballon-d'Or-Siegen aufzuhören als Lionel Messi. Dem wirkt Ronaldo allerdings entgegen.

Cristiano Ronaldo: "Gewinne immer für mich und meine Vereine"

"Ich möchte immer denen gratulieren, die gewinnen, mit Sportsgeist und Fairplay, die meine Karriere von Anfang an prägten, und ich tue es, weil ich nie gegen jemanden bin", stellt Ronaldo klar. "Ich gewinne immer für mich und für die Vereine, die ich vertrete, ich gewinne für mich und für diejenigen, die mich lieben. Ich gewinne nicht gegen jemanden."

Messi war am Montagabend zum siebten Mal mit dem Ballon d'Or ausgezeichnet worden, Ronaldo stellt sich den Goldenen Ball fünfmal in die Vitrine. Der Superstar von Manchester United macht im Zuge dessen klar, dass ihm individuelle Auszeichnungen nicht so wichtig seien.

"Der größte Ehrgeiz meiner Karriere ist es, nationale und internationale Titel für die Vereine, die ich vertrete, und für die Nationalmannschaft meines Landes zu gewinnen", so Ronaldo. "Der größte Ehrgeiz meiner Karriere ist es, ein gutes Beispiel für alle zu sein, die Profifußballer sind oder werden wollen."

Video zum Thema