Premier League Cristiano Ronaldo bleibt in Manchester - wenn Erik ten Hag auf ihn setzt

getty cristiano ronaldo 220509
Foto: / Getty Images

"Ronaldo sagte den Spielern, dass er nirgendwo hingeht, es sei denn der Verein sagt, dass sie ihn nicht wollen", erklärte eine interne, namentlich nicht genannte Quelle gegenüber der englischen Tageszeitung The Sun.

Der portugiesische Angreifer ärgere sich am meisten über die verkorkste Spielzeit und möchte den Red Devils beim Weg aus der Krise behilflich sein, auch wenn dies gewiss kein leichtes Unterfangen sein wird.

"Aber er will nicht auf einem Tiefpunkt abreisen und dabei helfen, den Verein wieder in die Champions League zu bringen und nächstes Jahr versuchen, eine Trophäe zu gewinnen", erzählte der United-Insider weiter. Er hat ihnen jedoch gesagt, wenn der neue Chef in eine andere Richtung gehen will, dann wird er keine negativen Gefühle haben und es nicht bereuen, ins Old Trafford zurückgekehrt zu sein."

Manchester United

Privater Schicksalsschlag für Cristiano und Familie

Ein Umzug könnte für Cristiano Ronaldo auch mit Blick auf seine Familie aktuell nicht infrage kommen. Partnerin Georgina hat gerade erst eines ihrer beiden Zwillingskinder verloren und benötigt ein stabiles und vertrautes Umfeld, um diesen Schicksalsschlag bestmöglich verarbeiten zu können. Cristiano fühlt sich darüber hinaus in Manchester ebenso wohl wie seine Kinder.