Manchester United

Cristiano Ronaldo reagiert wütend auf Frage nach Karriere-Ende

29.03.2022 um 14:15 Uhr
cristiano ronaldo 2021 112
Foto: viewimage / Shutterstock.com
Video zum Thema

Im Februar dieses Jahres wurde Cristiano Ronaldo 37 Jahre alt. Qualifiziert er sich mit Portugal im finalen Ausscheidungsspiel gegen Nordmazedonien für die Winter-Weltmeisterschaft in Katar, ist der Superstar nahe seinem 38. Geburtstag. Ist es dann Zeit, Schluss zu machen?

"Ich fange an zu verstehen, dass viele von euch die gleiche Frage stellen. Die Entscheidung über meine Zukunft liegt bei mir, bei niemandem sonst. Wenn ich weiter Lust habe zu spielen, wenn ich keine Lust mehr habe. Das entscheide ich", reagierte Ronaldo am Montag ziemlich gereizt.

Schont seit Längerem stellt sich die Fußballwelt die Frage, wie lange Ronaldo noch auf der großen Bühne spielen wird. Ermüdungserscheinungen zeigt der fünfmalige Gewinner des Ballon d'Or sowie fünfmalige Champions-League-Sieger bisher nicht. Im Fokus stehen die eigenen Befindlichkeiten aber sowieso nicht.

Manchester United

Cristiano Ronaldo holt die Fans ins Boot

Für Portugal geht es am Dienstag nicht weniger als um die Teilnahme an der kommenden Weltmeisterschaft, das "Spiel des Lebens", wie es Ronaldo formuliert. "Ich richte einen Appell an alle Portugiesen: Wir wissen die Demonstration der bedingungslosen Unterstützung zu schätzen, und darum bitten wir morgen. Der Druck ist immer da, aber wir sind alle bereit, wir wollten dieses Finale spielen. Mazedonien? Wenn sie es bis hierher geschafft haben, haben sie es verdient, dabei zu sein."

Für Ronaldo wäre es die insgesamt fünfte WM-Teilnahme. Am erfolgreichsten hatte Ronaldo mit Portugal im Jahr 2006 abgeschlossen, als gegen Gastgeber Deutschland das Spiel um Platz 3 mit 1:3 verloren ging. Nuno Gomes gelang seinerzeit auf Vorarbeit von Luis Figo kurz vor Schluss der Ehrentreffer.

Cristiano Ronaldo: Hintergrund

Anzeige