Cristiano Ronaldo: Southampton ließ ihn wortwörtlich alt aussehen

14.02.2022 um 09:08 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
cristiano ronaldo
Foto: Saolab Press / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Cristiano Ronaldo, der sich wegen seiner sinkenden Einsatzzeiten zuletzt verärgert zeigte, durfte gegen die Saints von Beginn an ran. Zu sehen war von dem Portugiesen über weite Strecken jedoch nichts. Die Statistik offenbart nun, wie schlecht Ronaldos Auftritt wirklich war.

So setzte CR7 über die gesamte Spielzeit nur zu zwei Dribblings an und gab auch nur zwei Schüsse auf das gegnerische Gehäuse ab. Seine 33 Ballberührungen beweisen darüber hinaus, welch große Probleme der 37-Jährige damit hatte, Bindung zum Spielgeschehen zu finden. Die Heat Map unterstrich außerdem das fehlende Tempo des Europameisters von 2016.

Ronaldo erklärte immer wieder, dass er sich vorstellen können noch bis weit über 40 professionell Fußball zu spielen. Gerüchten zufolge hat er seinem persönlichen Umfeld aber schon anvertraut, dass das Alter auch einen so mustergültigen Profi wie ihn langsam einholt. Die Zahlen vom Match am Wochenende belegen dies.

Laufen ihm die Young Guns den Rang ab?

Dass sein Coach, Ralf Rangnick, zuletzt verstärkt auf seine jüngeren Kollegen setzte, hat Ronaldo mit Besorgnis und Wut zur Kenntnis genommen. Bezeichnenderweise waren es in der Partie gegen Southampton mit Jadon Sancho (21) und Marcus Rashford (24) zwei dieser aufstrebenden Stars, die die Führung für Manchester United schossen.

Weiterlesen nach dem Video

Im Anschluss gelang der jungen Garde allerdings ebenfalls kein weiterer Treffer mehr. Dabei ist der FC Southampton der Offensivabteilung der Red Devils noch in guter Erinnerung. Vor einem guten Jahr gewann man gegen die Mannschaft von Ralph Hasenhüttl noch mit 9:0. Von dieser Überlegenheit war gestern im Old Trafford nichts zu sehen.

Verwendete Quellen: thesun.co.uk
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG