Cristiano Ronaldo – wird es jetzt etwa doch Sporting?

18.07.2022 um 07:21 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
getty cristiano ronaldo 22071803
Foto: / Getty Images

Jorge Mendes ist mal wieder geschäftig unterwegs. Der bekannte Agent bietet seinen Star-Klienten Cristiano Ronaldo momentan bei allerhand Klubs an. Laut dem portugiesischen Sender Sport TV läuft der Austausch zwischen Sporting und Manchester United auf Hochtouren, Thema sei eine Ausleihe.

Spekulationen über eine Rückkehr zu dem Klub, bei dem Ronaldo einst in der Jugend kickte und später seine ersten Schritte im Erwachsenenbereich vollzog, poppen immer mal wieder auf.

Erst vor einigen Monaten sagte Ronaldos Mutter Dolores Aveiro in einem Podcast: "Ich würde ihn gerne wieder bei Sporting sehen, dort wo alles begann." Als Zweitplatzierter der vergangenen Saison erfüllt Sporting zwar das Kriterium der Teilnahme an der Champions League.

Manchester United

Ronaldo reagierte aber schon in den sozialen Medien, was ziemlich selten ist. "Fake News", schrieb der 37-Jährige unter dem Instagram-Post, den Sport TV zu diesem Gerücht erstellte. Nach dutzenden Klubs, die gehandelt worden waren, ist es offensichtlich auch Sporting nicht, das sich Ronaldo in den Kader holen wird.

Verwendete Quellen: Sport TV
Auch interessant