Manchester United :Eduardo Camavinga: Vorliebe für spanische Klubs – macht United trotzdem das Rennen?

imago eduardo camavinga 250721
Foto: Alterphotos / imago images
Werbung

Der Mittelfeldspieler aus den Reihen von Stade Rennes blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Mit seinem Klub spielte er in der Champions League und gehörte mit seinen 18 Jahren bereits zum Stammpersonal.

Im November 2020 wurde er für seine starken Auftritte honoriert, als er zum ersten Mal für die französische Nationalmannschaft auflaufen durfte.

Hintergrund

In diesem Sommer reißen sich europäischen Topklubs um Camavinga, was den Verantwortlichen aus Rennes nicht entgangen ist. Sie verweigerten ihm die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio, um einen Verkauf in dieser Transferperiode über die Bühne zu bringen, da der Spieler im nächsten Jahr ablösefrei gehen würde.

Wie die Manchester Evening News berichtet, gab es bereits Gespräche zwischen Rennes und Manchester United, die allerdings zunächst wenig ermutigend für den englischen Vertreter verliefen. Camavinga soll sich gegen einen Wechsel nach England aussprechen, weil er lieber bei Real Madrid unterzeichnen möchte.

Die Königlichen haben den Franzosen auf ihrer Wunschliste, können sich einen großen Transfer im Moment allerdings nicht leisten. Finanziell noch schlimmer sieht es beim FC Barcelona aus, der ebenfalls als Interessent gehandelt wird.

Wegen der wirtschaftlichen Probleme seiner Mitstreiter darf sich ManUnited weiterhin Hoffnungen auf den Kauf von Eduardo Camavinga machen.

Video zum Thema