Manchester United :Enthüllt: Jose Mourinho lehnte Verpflichtung von Alexandre Lacazette ab

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Anzeige

53 Millionen Euro legte der FC Arsenal zu Saisonbeginn für den französischen Nationalstürmer Alexandre Lacazette auf den Tisch von Olympique Lyon.

Damit war der Mittelstürmer der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte - zumindest bis im Winter Pierre-Emerick Aubameyang (64 Millionen Euro, kam von Borussia Dortmund) verpflichtet wurde.

Wie die MANCHESTER EVENING NEWS nun berichten, wollte auch United Lacazette verpflichten. Der Neu-Gunner stand wie Alvaro Morata und Romelu Lukaku auf der Liste der Red Devils.

Letztendlich fiel die Wahl des Rekordmeisters aber auf Lukaku, auf Lacazette verzichtete man aufgrund von Zweifeln, die durch Scouting-Reports aufgekommen waren.

Die Scouts zweifelten dem Vernehmen nach daran, ob der Franzose nötige Durchsetzungsfähigkeit und Tempo für den rauen Premier-League-Alltag habe.

Manchester United holte Romelu Lukaku für 85 Millionen Euro von Everton, und der Belgier netzte bisher wettbewerbsübergreifend 21mal ein.

Anzeige

Der ebenfalls gehandelte Alvaro Morata ging für 65 Millionen Euro von Real Madrid zu Chelsea, wo er bisher 12 Tore erzielte.

Alexandre Lacazette landete bei Arsenal, wo er bisher neunmal vor dem Tor erfolgreich war. Mit Romelu Lukaku haben die Red Devils und Mourinho also offenbar nicht aufs falsche Pferd gesetzt…

» Anthony Martial: Didier Deschamps macht ihm Hoffnung auf Nationalelf-Comeback

» Liverpool besiegt ManCity: Guardiola tobt, Klopp lobt

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige