Anzeige

Manchester United :Eric Bailly: Barça und ManCity zeigten Interesse, doch ich wollte zu Mourinho

eric bailly 2
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Für 38 Millionen Euro wechselte Eric Bailly im Sommer vom FC Villarreal zu den Red Devils. Die hohe Ablöse für den Ivorer überraschte viele, schließlich war er vielen unbekannt.

Doch neben United hatten auch Barcelona und Manchester City erkannt, welches Juwel dort in Villarreal mit Top-Leistungen in der Primera Division glänzte.

"Bevor ich zu United kam, hat mich City beobachtet.[…] Sie haben mit meinem Berater gesprochen, Barcelona ebenfalls", sagte Bailly laut dem DAILY MIRROR.

Er habe sich in Gedanken schon mit einem Vereinswechsel zu ManCity angefreundet, führte der 23-Jährige aus: "Aber dann änderte sich alles. Ich erhielt einen Anruf von einer portugiesischen Telefonnummer."

Am anderen Ende der Leitung war Jose Mourinho (54), seines Zeichens neuer Chefcoach von Manchester United. Und Bailly war direkt Feuer und Flamme für The Special One.

"Als er sich vorgestellt hat, konnte ich es kaum glauben", blickte der Innenverteidiger zurück.

Nach dem Gespräch war klar: Bailly wollte zu United: "Mourinho war derjenige, der mich am meisten wollte. Er hat das meiste Interesse gezeigt."

Manchester City verpflichtete unterdessen John Stones für 55 Millionen Euro vom FC Everton. Barcelona verstärkte seine Defensivabteilung mit Samuel Umtiti von Olympique Lyon.

Folge uns auf Google News!