Erik ten Hag beteuert: Cristiano Ronaldo steht nicht zum Verkauf

19.07.2022 um 11:45 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
getty cristiano ronaldo 22071947
Foto: / Getty Images

Manchester United bereitet sich die nächste Zeit in Thailand und Australien auf die kommende Saison vor. Nicht mit dabei ist Cristiano Ronaldo, der dem Trip aus "privaten Gründen, wie es heißt, eine Absage erteilt hat.

"Es ist weiterhin klar, er steht nicht zum Verkauf", sagte United-Trainer Erik ten Hag in Melbourne und wiederholte das, was er schon vor Kurzem zur Causa Ronaldo zu sagen hatte. "Ich plane mit ihm und ich freue mich darauf, mit ihm zu arbeiten. Aber zum Rest kann ich nicht mehr sagen, denn die Situation ist immer noch dieselbe wie letzte Woche."

Die stellt sich folgendermaßen dar: Ronaldo ist frustriert über das Abschneiden in der vergangenen Saison, in der es nicht für die Qualifikation zur Champions League gereicht hat. Daraufhin soll der 37-Jährige die Klubleitung darüber informiert haben, United verlassen zu wollen.

Manchester United

Ronaldos Berater Jorge Mendes ist seitdem dabei, seinen Klienten bei allen möglichen Klubs anzubieten. Bisher ohne Erfolg. Das Gesamtpaket aus Ablöse und dem horrenden Gehalt will sich nach aktuellem Ermessen niemand leisten.

Auch interessant