Manchester United Erik ten Hag plant angeblich ohne Cristiano Ronaldo

getty cristiano ronaldo 22041522
Foto: / Getty Images

Manchester United könnte sich tatsächlich von Cristiano Ronaldo trennen. Wie der Daily Star berichtet, hat Erik ten Hag "grünes Licht" für einen Abgang des Superstars gegeben. Der britischen Boulevardzeitung zufolge hat der Niederländer gegenüber der Vereinsführung signalisiert, dass er ohne den Superstar plant.

Rund um den englischen Rekordmeister ist im Zuge der Ronaldo-Rückkehr im vergangenen Sommer ein Riesenhype entstanden. United wollte sich mit dem 37-Jährigen in der Führungsrolle wieder titelfähig machen, wird die Saison aber zum fünften Mal in Folge ohne etwas Blechernes abschließen – und droht sogar, die Qualifikation für die Champions League zu verpassen.

Cristiano Ronaldo: Formkurve zeigt nach unten

Cristiano Ronaldo führt mit 18 Saisontoren zwar die interne Torschützenliste an, traf in den letzten 13 Spielen aber lediglich viermal. Das horrende Salär von rund 28 Millionen Euro lässt sich nur noch schwer rechtfertigen. Ruhe kehrt mit Ronaldo so oder so nicht ein, vor allem nicht in England.

Manchester United

Über den fünfmaligen Ballon-d'Or-Gewinner entstanden erst am Wochenende erneut Negativschlagzeilen, als er nach der 0:1-Niederlage beim FC Everton einem 14-jährigen Fan das Handy aus der Hand schlug. Ten Hag, der sich mit United über ein Trainerengagement einig sein soll, kann auf solche Eskapaden offenbar sehr gut verzichten.