Premier League

Erneut abgeblitzt: Pep Guardiola will Paul Pogba einfach nicht

25.04.2022 um 07:34 Uhr
getty paul pogba 220424
Foto: / Getty Images
Video zum Thema

Und das schon seit geraumer Zeit. Bereits 2018 machte Pep Guardiola vor dem Derby gegen die Red Devils publik, dass Man City der Kauf von Pogba angeboten wurde. Der Scheich-Klub lehnte damals freundlich ab. Der zweite Anlauf hatte anscheinend ebenso wenig Erfolg, wie der Versuch von vor vier Jahren.

Pogbas Berater, Mino Raiola, soll laut Daily Star abermals an Guardiola herangetreten sein, um über die Verpflichtung seines Klienten zu sprechen und handelte sich dabei wieder eine Absage ein.

Beim Blick auf den Kader der Citizens überrascht diese Reaktion nur wenig. Im zentralen Mittelfeld befinden sich selbst nach Fernandinhos Abgang mit Rodri oder Ilkay Gündogan herausragende Akteure.

Manchester United

Bei United wurde Pogba für seine Vielseitigkeit geschätzt. Doch auch die bringt ihm keinen Platz im Team von Pep Guardiola ein. Im offensiven Mittelfeld spielt mit Kevin De Bruyne der vielleicht beste Spielmacher der Premier League. Darüber hinaus besitzt City in Bernardo Silva und Phil Foden auch dort über qualitativ hochwertige Alternativen.

Ein Wechsel innerhalb Manchesters kommt für Pogba also nicht infrage. Viel wahrscheinlicher gilt hingegen ein Transfer zu Paris Saint-Germain oder Juventus Turin. Bei der alten Dame kickte der Nationalspieler von 2012 bis 2016. Auf Vereinsebene sicherlich seine stärkste Zeit.

Verwendete Quellen: dailystar.co.uk

Paul Pogba: Hintergrund

Anzeige